Aareal Exchange & Payment Platform: Aareal Bank Gruppe entwickelt Plattformlösung zum Management von B2B-Zahlungsprozessen und Services

Wiesbaden, 01. Dezember 2020 – Die Aareal Bank Gruppe bringt mit der Aareal Exchange & Payment Platform (AEPP) eine innovative Plattformlösung auf den Markt, mit deren Hilfe Unternehmen vielfältige Zahlungsdienste und banknahe Services end-to-end-automatisieren und einfach im eigenen ERP-System integrieren können.

  • Payment- und Exchange-Services: Unkomplizierte end-to-end-Anbindung von Zahlungs- und anderen externen Diensten bei voller ERP-Integration und Prozessautomatisierung auf Basis einer zentralen Plattform
  • Ressourcen schonen, Prozesse optimieren, Effizienz erhöhen: großes Potenzial für Unternehmen,  in den kommenden Jahren aufwendige Prozesse vom Kunden bis zum Dienstleister zu optimieren
  • Erste Anwendung in der Wohnungswirtschaft – Plattform zukünftig auch für andere Branchen verfügbar  

Wiesbaden, 01. Dezember 2020 – Die Aareal Bank Gruppe bringt mit der Aareal Exchange & Payment Platform (AEPP) eine innovative Plattformlösung auf den Markt, mit deren Hilfe Unternehmen vielfältige Zahlungsdienste und banknahe Services end-to-end-automatisieren und einfach im eigenen ERP-System integrieren können. Erste Anwendungsfälle wurden bereits in der Wohnungswirtschaft erfolgreich umgesetzt, weitere Branchen sollen mittelfristig folgen. Die Plattform erhöht die Effizienz und den Automatisierungsgrad der Prozesse von Wohnungsunternehmen und bietet die Möglichkeit, Mietern zukünftig zusätzliche Leistungen anzubieten und die eigene Zukunftsfähigkeit zu erhöhen: zum Beispiel durch alternative Zahlungsmöglichkeiten oder digitale Kautionsangebote. 

Im Paymentbereich können Wohnungsunternehmen mit der Aareal Exchange & Payment Platform verschiedene Zahlungswege und -dienste über eine einzige Schnittstelle anbinden. Die Lösung sorgt für automatisierte und effiziente Prozesse im Zahlungsmanagement und erlaubt es institutionellen Vermietern, dem wachsenden Wunsch vieler Mieter nach alternativen Zahlungsmethoden nachzukommen: Die Plattform ermöglicht eine nahtlose Integration verschiedenster Payment-Provider in die bestehenden Zahlungsverkehrsprozesse der Wohnungsunternehmen. Welche Zahlvariante auch immer ein Mieter perspektivisch nutzen will – der Austausch aller relevanten Zahlungsinformationen erfolgt mit den angebundenen ERP-Systemen, zum Beispiel SAP RE-FX, Blue Eagle, Wodis Sigma und Wodis Yuneo. Zahlungseingänge werden automatisch zugeordnet und gebucht. Zurzeit ist Barzahlen.de integriert. Die Anbindung weiterer Zahlungsanbieter wie PayPal, MasterCard und Visa ist bereits in Arbeit.

Darüber hinaus ermöglicht die AEPP Wohnungsunternehmen eine unkomplizierte Anbindung externer Dienstleister über ERP-Schnittstellen. Ein erster Exchange-Service, bei dem es vorrangig um den Austausch verwaltungsrelevanter Daten und Dokumente geht, ist die digitale Mietkautionsbürgschaft Aareal Aval, ein Produkt der Aareal-Tochtergesellschaft plusForta. Anstatt Mietkautionsbürgschaften wie üblich analog auszustellen und diese sicher zu verwahren, lässt sich der komplette Prozess vollkommen automatisiert und digital aus dem ERP-System heraus abwickeln. Die AEPP fungiert dabei analog zu den Payment-Prozessen als Bindeglied zwischen ERP-System und der plusForta. Wohnungsunternehmen können damit ihr Serviceangebot erweitern und den Mietern den Wunsch nach einer Kautionsbürgschaft erfüllen, ohne ihre Prozesse anpassen oder zusätzliche Aufwände in Kauf nehmen zu müssen.

 „Bedingt durch diverse externe Trends in den Bereichen der Digitalisierung, Urbanisierung oder auch der Regulatorik steht die Wohnungswirtschaft heute unter immer stärkerem ökonomischem Druck. Lösungen, die Wohnungsunternehmen dabei unterstützen, Ressourcen zu sparen und Prozesse effizienter zu gestalten, werden dringend benötigt“, erklärt Dr. Christian Fahrner, Managing Director der Aareal Bank AG. „Genau hier setzen wir mit der Aareal Exchange & Payment Platform an.“  

Großes Potenzial für das B2B-Prozessmanagement der Zukunft

Mithilfe der Aareal Exchange & Payment Platform können Unternehmen egal welcher Branchen einen wichtigen Schritt gehen, um die Integration zukunftsgerichteter Services und Zahlungsprozesse bereits heute zentralisiert in den eigenen Systemen abzubilden und sich im Hinblick auf die eigenen Prozesseffizienz vom Wettbewerb abzuheben. Erste Kunden aus der Wohnungswirtschaft haben den Einsatz der Aareal Exchange & Payment Platform bereits im Rahmen von Pilotprojekten erprobt, darunter Hessens größtes Wohnungsunternehmen Nassauische Heimstätte | Wohnstadt.

Ziel der Aareal Bank ist es, die Plattform sukzessive nicht nur um weitere Zahlungsdienstleister, sondern auch um weitere Services zu erweitern. So ist es perspektivisch denkbar, über die AEPP auch neue, wohnungswirtschaftliche Dienstleistungen wie einen Wäscheservice oder eine Paketstation abzurechnen: allesamt neue Ertragsmöglichkeiten für die Wohnungswirtschaft. Dies gilt auch für Services und Dienstleistungen anderer Branchen. „Die Potenziale von Plattformlösungen sind groß und werden in den kommenden Jahren weiter wachsen“, erklärt Dr. Fahrner abschließend. „Mit der AEPP bieten wir Unternehmen heute einen entscheidenden Grundstein, um die eigenen Prozesse in Richtung eines plattformzentrierten B2B-Prozessmanagements zu optimieren.“

Mehr über die Aareal Exchange & Payment Platform erfahren Sie hier: https://thinkfuture.aareal-bank.com/   

Ergänzendes Bildmaterial zur redaktionellen Nutzung steht Ihnen unter diesem Link zum Download zur Verfügung.

Information und Download
Ihre Ansprechpartner
Sven H. Korndörffer

Sven H. Korndörffer
+49 611 348 2306
+49 611 348 2548
E-Mail senden

Yannick Houdard

Yannick Houdard
+49 611 348 2462
+49 611 348 2548
E-Mail senden