Die Aareal Bank auf der E-World 2019

Aareal Bank auf der E-world 2019

Smart Citys, Nachhaltigkeit und die Energie- und Wasserversorgung von morgen – das alles sind Themen der  Messe E-world energy & water. Sie findet vom 5. bis 7. Februar 2019 in Essen statt und rückt die Ruhr-Metropole einmal mehr in das Zentrum der deutschen Versorgerbranche. Der Schwerpunkt „Smart City“ wird auf der kommenden Messe um das Thema „Climate Solutions“ erweitert. Dabei sollen vor allem neue Konzepte diskutiert werden, die der Klimawandel mit sich bringt.

Natürlich stehen auch weiterhin die Megatrends Digitalisierung und Urbanisierung im Mittelpunkt, denn sie beeinflussen sämtliche Bereiche des urbanen Lebens und die gesamte Infrastruktur: von effizienten und intelligenten Gebäuden über eine zuverlässige und nachhaltige Energieversorgung bis hin zu leistungsfähiger Mobilität. Im Fokus steht dabei die Integration von Elektrizität und Wärme, energieeffizienten Gebäuden und nachhaltiger, flexibler Mobilität in ein optimiertes Gesamtsystem. 

Gebäude zu vernetzen, effizient zu managen und den urbanen Lebensraum effizienter, technologisch fortschrittlicher sowie nachhaltiger zu gestalten, ist auch Thema der Aareal Bank Gruppe. Sie ist auf der E-World 2019 mit dem eigenen Konzern-Stand 3-123 vertreten, der das große Produktportfolio der Aareal Bank AG, Aareon AG und phi-Consulting an der Schnittstelle zwischen Wohnungs- und Energiewirtschaft vorstellt.

 

Mei🌸

Don't wait until Sunday to thank God, thank Him every day.

Retweet Retweeted by trayon
E-world energy & water

Vielen Dank an @bkw für diesen Rückblick auf die #eworld2019: ►t1p.de/6uqq

E-world energy & water

Können #SmartCity|s dabei helfen den Wasserverbrauch zu reduzieren? 🏙🚰 ► t1p.de/8q0k Mehr zu Smart Citys erfahren Sie auf der #Eworld2020. #Weltwassertag #WorldWaterDay pic.twitter.com/VaMD391rDi

E-world energy & water

Las Vegas Feeling auf der E-world 2005. 🃏🎲 #ThrowbackThursday Aktuelles Bildmaterial zur #eworld2019 gibt's online: ►t1p.de/evvi pic.twitter.com/l4vhGNBGhP

E-world energy & water

In Deutschland gab es 2018 im #Frühling 610 Sonnenstunden. ☀🕑 Zum Vergleich: Im Herbst lag die Anzahl bei 440 Stunden. Die perfekte Jahreszeit für Smart Citys (►t1p.de/khdy) auf Solarenergie zu setzen. #Frühlingsanfang #Fruehlingsbeginn pic.twitter.com/tZa0NIYFPl