Teilen

Aareal Next Level: Profitables Wachstum in allen Segmenten

Die Geschäftsstrategie der Aareal Bank Gruppe ist auf nachhaltigen Geschäftserfolg ausgerichtet: Wir wollen unsere langjährige Erfolgsgeschichte im deutschen Bankensektor auch zukünftig fortschreiben und Wert für all unsere Stakeholder schaffen.

Mit der erfolgreichen Umsetzung unseres Zukunftsprogramms „Aareal 2020“ ist es uns in den vergangenen Jahren gelungen, nicht nur unsere angestrebten Finanzziele zu erreichen, sondern uns auch inhaltlich, organisatorisch und kulturell neu auszurichten. Unsere Gruppe ist heute leistungsfähiger, robuster, effizienter und agiler aufgestellt.

Unter dem Leitmotiv „Aareal Next Level“ entwickeln wir seit dem Frühjahr 2020 die strategische Ausrichtung unserer Bank evolutionär ständig weiter und tragen dabei den immensen Herausforderungen Rechnung, vor denen die gesamte Finanzbranche derzeit steht.

Activate! Elevate! Accelerate!

Unser Ziel mit Aareal Next Level ist es, die Aareal Bank Gruppe auf eine neue Stufe ihrer Entwicklung zu heben. Daran hat auch die Corona-Pandemie nichts verändert. Die wesentlichen Ergebnisse der Anfang 2021 abgeschlossenen 360-Grad-Überprüfung haben bestätigt, dass unsere Strategie und unser Geschäftsmodell in einem nach Überwindung der Pandemie normalisierten Umfeld tragfähig sind. Wir werden unseren Fokus unter Beibehaltung unseres bewährten Geschäftsmodells künftig dennoch stärker als bisher auf die Erschließung neuer Wachstumspotenziale sowie auf erweiterte strategische Optionen richten. 2023 wollen wir dadurch – ohne Berücksichtigung möglicher Akquisitionen – ein Konzernbetriebsergebnis in der Größenordnung von 300 Mio. € erwirtschaften, sofern die Pandemie bis dahin vollständig überwunden ist und sich die Risikosituation damit wieder normalisiert hat.

Chancen für profitables Wachstum sehen wir in allen unseren drei Geschäftssegmenten. Da diese aber unterschiedliche Rahmenbedingungen und Wachstumspotenziale aufweisen, haben wir in Aareal Next Level auch unterschiedliche strategische Schwerpunkte definiert: Das Geschäftssegment Strukturierte Immobilienfinanzierungen steht unter das Leitmotiv „Activate!“, das Geschäftssegment Banking & Digital Solutions unter „Elevate!“ und das Geschäftssegment der Aareon unter „Accelerate!. Die jeweiligen Schwerpunkte sind im Folgenden im Detail beschrieben:

 

Grafik Aareal Next Level

Im Geschäftssegment Strukturierte Immobilienfinanzierungen, dem Rückgrat der Gruppe, geht es unter dem Motto „Activate!“ vor allem darum, den Erfolg der vergangenen Jahre und die „best-in-class“-Position auch in einem anspruchsvollen Umfeld abzusichern. Dies soll zum einen durch die systematische Nutzung der in den vergangenen Jahren erarbeiteten Flexibilität in Bezug auf Regionen, Assetklassen, Strukturen und Exit-Kanäle geschehen. Zum andern setzen wir auf die Ausweitung unserer Aktivitäten entlang der Wertschöpfungskette, beispielsweise im Bereich Servicing von Immobilienfinanzierungen. Darüber hinaus wollen wir die Effizienz unserer Prozesse erhöhen.

Insgesamt wollen wir unsere Bedeutung als Immobilienfinanzierer auf den wichtigsten Märkten auf dem schon jetzt hohen Niveau halten, unser Geschäft dabei aber zyklusorientiert und flexibel noch kunden- und marktorientierter auf wechselnde Bedarfe ausrichten. Regional wollen wir unser Portfolio in Nordamerika und Asien weiter aufbauen, während wir unser Engagement in Bezug auf die Assetklassen insbesondere im Bereich Student Housing ausweiten wollen. Zudem ist es im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen unser Ziel, die Potenziale digitaler Geschäftsmodelle noch stärker auszuschöpfen.

Wir peilen damit ein Portfoliovolumen bis Ende 2021 von rund 29 Mrd. € und Ende 2022 von rund 30 Mrd. € an – mit positiven Effekten für den Zinsüberschuss, der bereits im laufenden Jahr spürbar steigen soll. Dabei sehen wir in der Post-Covid-Zeit verbesserte Chancen für margenstarkes Geschäft, unter Beibehaltung der konservativen Risikostandards.

Unter dem Motto „Elevate!“ wollen wir in den kommenden Jahren im Geschäftssegment Banking & Digital Solutions, in dem unsere Aktivitäten für die institutionelle Wohnungswirtschaft und angrenzende Industrien gebündelt sind, deutlich wachsen. Geplant ist der Ausbau unseres Produktportfolios sowie eine Expansion in neue Märkte, in denen spezifisches Zahlungsverkehrs-Know-how gefragt ist. Dabei wollen wir vor allem unser tiefes Verständnis für Infrastrukturen und Prozesse unserer Kunden nutzen. Zusätzlich zum Einlagengeschäft wollen wir außerdem verstärkt den Fokus auf die Generierung von Provisionserträgen legen und sich ergebende Möglichkeiten zur Entwicklung gemeinsamer Geschäftsmodelle mit Kunden und anderen Marktteilnehmern weiter stärken.

Bis 2025 soll der Provisionsüberschuss deutlich gesteigert werden. Erreichen wollen wir dies vor allem durch eine Ausweitung des Produktangebots insbesondere im digitalen Bereich und durch weitere strategische Partnerschaften. Festhalten wollen wir an unserem Einlagengeschäft als attraktive zusätzliche Refinanzierungsquelle der Gruppe, dessen Volumen auch mittelfristig bei über 11 Mrd. € liegen soll.

Auf dem Weg dorthin werden wir die Wahrnehmung der jeweiligen Produkte und Geschäftsfelder stärken. Konkret bedeutet das für die Aareal Bank als führender Anbieter von Zahlungsverkehrsdienstleistungen für die Wohnungswirtschaft eine Expansion. Daraus ergeben sich eine größere Transparenz und ein schärferer Blick auf die Möglichkeiten der einzelnen Bereiche. Bestehende Synergien wollen wir weiterhin nutzen und Synergiepotenziale fortlaufend analysieren.

Das Geschäftssegment Aareon ist der Wachstumstreiber der Aareal Bank Gruppe. Die Aareon AG gilt als Wegbereiter der Digitalisierung in der europäischen Immobilienwirtschaft. Unter dem Motto „Accelerate!“ wollen wir das Wachstumstempo dieses Geschäftssegments in den kommenden Jahren nochmals deutlich erhöhen, das Software-as-a-Service-Geschäft weiterentwickeln und die Cloud-Strategie auch über Deutschland hinaus ausrollen. Unser Ziel ist es, die Aareon als eigenständiges Software-Unternehmen am Markt zu positionieren, das eine starke, von der Unternehmensgruppe unabhängige Wert-Perspektive entwickelt.

Dazu wollen wir das Geschäft der Aareon organisch ausbauen und so mittelfristig eine Ergebnisverdoppelung erreichen. Zusätzlich soll Wachstum durch gezielte M&A-Aktivitäten erreicht werden. Dabei wollen wir zum einen unseren bestehenden Kundenstamm mit einem erweiterten Produktangebot an uns binden. Zum anderen wollen wir angrenzende Kundengruppen erschließen und diese mit unserem bestehenden Produktsortiment gezielt adressieren. Darüber hinaus ist geplant, auch neue Produkte für angrenzende Kundengruppen zu entwickeln.

Um die Wachstumsperspektiven der Aareon weiter zu stärken und ihr Wachstumsprogramm noch schneller umzusetzen, haben wir im August 2020 mit dem Finanzinvestor Advent International eine langfristig angelegte Partnerschaft vereinbart. Im Zuge dessen haben wir eine Minderheitsbeteiligung von 30 Prozent der Anteile an der Aareon an Advent International veräußert. Advent soll im Schulterschluss mit der Aareal Bank dazu beitragen, die Marktposition der Aareon als führendes Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft in Europa und deren Partner im digitalen Zeitalter weiter zu stärken und ihre Wertsteigerung zu beschleunigen. Gemeinsames Ziel ist es, die Aareon bis 2025 zu einem „Rule of 40“-Unternehmen zu entwickeln, das heißt: EBITDA-Marge und Umsatzwachstum sollen sich dann auf mehr als 40 Prozent addieren. Auf Basis des gemeinsam mit Advent erarbeiteten Wertsteigerungsprogramms wird – ohne Berücksichtigung möglicher Zukäufe, ein Anstieg des Adjusted EBITDA bis 2025 auf rund 135 Mio. € angestrebt.

Weitere Hebel zur nachhaltigen Steigerung der Profitabilität

Neben den Wachstumsinitiativen für die drei Segmente nutzt die Aareal Bank Gruppe weitere Hebel zur nachhaltigen Steigerung ihrer Profitabilität. Dazu zählen die Optimierung des Funding-Mix und der Kapitalstruktur. Hinzu kommt ein Bündel weiterer Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in Organisation, Prozessen und Infrastruktur. Unter anderem sollen unter dem Stichwort “IT Next Level” die Komplexität der IT-Infrastruktur reduziert und Cloud-basierte Anwendungen ausgebaut werden. Daneben ist eine bereichsübergreifende Straffung der Führungsstrukturen vorgesehen.

In Kombination aller Maßnahmen soll 2023 eine Cost-Income-Ratio von weniger als 40 Prozent im Kern-Segment der Bank erreicht werden, was auch im internationalen Vergleich dem oberen Ende der Benchmark entspricht. Für die Umsetzung der strategischen Anpassungen veranschlagt die Aareal Bank in den Jahren 2021 bis 2023 gruppenweit Aufwendungen von insgesamt rund 10 Mio. €, denen allerdings Einmalerträge in ähnlicher Größenordnung gegenüberstehen.

Weitere Informationen zu unserer strategischen Ausrichtung finden Sie in unserer Pressemitteilung sowie in den Präsentationen zur Jahrespresse- und Analystenkonferenz 2021.