Wesentlichkeitsmatrix

Wesentlichkeit als Ausgangsbasis unserer Nachhaltigkeitsstrategie

Der kontinuierliche und enge Austausch mit unseren externen und internen Stakeholdern besitzt für uns hohe Priorität. Vor diesem Hintergrund und weil sich die Anforderungen der verschiedenen Anspruchsgruppen in einem dynamischen Marktumfeld ändern können, hat die Aareal Bank Gruppe zuletzt Ende 2015/Anfang 2016 eine Wesentlichkeitsanalyse durchgeführt.

Im Rahmen einer strukturierten Gesprächsreihe mit Vertretern verschiedener Fachbereiche unseres Unternehmens sowie in Experteninterviews mit externen Stakeholdern haben wir

  • den Wertbeitrag der Aareal Bank Gruppe für Wirtschaft und Gesellschaft herausgearbeitet,
  • Stoßrichtungen für das Nachhaltigkeitsmanagement abgeleitet,
  • bestehende Handlungsfelder auf Relevanz überprüft bzw. neue identifiziert und
  • Anforderungen und Erwartungen der einzelnen Anspruchsgruppen aufgenommen – immer mit dem Ziel, die eigene Nachhaltigkeitsleistung zu bewerten und zu steigern.

Im Ergebnis liegt der operative Fokus auf den zwölf – in der Wesentlichkeitsmatrix dargestellten – für die Sicherung des langfristigen Unternehmenserfolgs bedeutenden Handlungsfeldern: Die Profitabilität des Geschäftsmodells, ein funktionierendes Risikomanagement sowie die Attraktivität als Arbeitgeber haben besondere Relevanz, jedoch leisten auch die übrigen, aufgeführten Handlungsfelder einen elementaren Beitrag zum Unternehmenserfolg. Darüber hinaus gibt es Themen, die wir aus Überzeugung vorantreiben, weil sie die Glaubwürdigkeit des Unternehmens sichern und damit genauso ihren Beitrag zum langfristigen Geschäftserfolg der Aareal Bank Gruppe leisten – nur indirekt.

Hier (pdf) finden Sie eine Übersicht, die aufzeigt, wie die wesentlichen Handlungsfelder dem  thematischen Leitfaden der GRI G4 Richtlinien gegenüberstehen.