Teilen

Aareal Bank Gruppe integriert Zahlungsdienstleister PayPal in eigene B2B-Plattformlösung

Die Aareal Bank Gruppe erweitert die im Jahr 2020 eingeführte Plattformlösung Aareal Exchange & Payment Platform (AEPP) um eine zusätzliche Zahlungsoption.

  • PayPal mit deutschlandweit 29,1 Millionen aktiven Kunden
  • Wichtiger Schritt auf dem Weg der Aareal Exchange & Payment Platform (AEPP) zur umfassenden Zahlungsverkehrslösung
  • Pilotkunden in der Wohnungswirtschaft profitieren bereits von hoher Effizienz
  • Skalierungspotenzial durch Anschluss weiterer Service-Angebote für Mieter

Wiesbaden, 7. Mai 2021 – Die Aareal Bank Gruppe erweitert die im Jahr 2020 eingeführte Plattformlösung Aareal Exchange & Payment Platform (AEPP) um eine zusätzliche Zahlungsoption: Künftig können Unternehmen ihren Kunden über die Plattform neben dem bereits integrierten Anbieter auch Zahlungen über PayPal anbieten und Kreditkartenzahlungen abwickeln. Als B2B-Plattformlösung und Bindeglied zwischen ERP-Systemen und mehreren Zahlungsanbietern kann die AEPP für Unternehmen ein wichtiger Baustein im Hinblick auf das effiziente Prozessmanagement von Zahlungsvorgängen und weiteren Services sein. 

Lars Ernst, Managing Director der Aareal Bank AG, erläutert die Bedeutung der Lösung für die strategische Erweiterung von Geschäftsmodellen in einer digitalen Umwelt: „Die Aareal Exchange & Payment Platform bildet eine wichtige Grundlage für den Einstieg von Unternehmen in die Plattformökonomie, in der einfache Interaktionen elementare Erfolgskomponenten sind. Mithilfe der AEPP können Unternehmen jeglicher Branchen Services und Zahlungsprozesse digitalisieren und zentralisiert in die eigenen ERP-Systeme integrieren, um somit erhebliche Effizienzfortschritte zu erzielen.“ 

Die Anbindung von weit verbreiteten Zahlungsanbietern wie PayPal zur Abrechnung von Dienstleistungen auf einer Plattformlösung ist dabei im Hinblick auf sich wandelnde Kundenerwartungen ein wichtiger Schritt. „Endkunden erwarten heute, dass digitale Bezahlvorgänge mit wenigen Klicks absolviert sind und höchsten Sicherheitsanforderungen genügen“, betont Ernst. „Für Unternehmen aller Branchen wird es daher im Hinblick auf die zunehmende Vielfalt von Zahlungsanbietern immer wichtiger, die eigenen Zahlungsvorgänge vollautomatisiert abbilden zu können und möglichst effizient in die bestehende Prozesslandschaft zu integrieren. Genau hierbei unterstützt unsere Plattformlösung.“ 

Christina Moritz, Director Sales, Paypal Deutschland, Österreich und Schweiz ergänzt: „Kunden wünschen sich auch für Zahlungen im Rahmen ihres Mietverhältnisses eine Auswahl an einfachen und sicheren Bezahlmöglichkeiten. Die Integration von PayPal in die Aareal Exchange & Payment Platform befähigt Unternehmen sich mit mehr als 375 Millionen aktiven PayPal-Kunden weltweit zu verbinden und ihnen die Möglichkeit zu bieten, so zu bezahlen, wie sie möchten.“

Erfolgreicher Roll-out in der Wohnungswirtschaft

Unternehmen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft können die Plattform nutzen, um sich rund um ihr Objekt neue Ertragsquellen durch das Vermitteln von Dienstleistungen zu erschließen. Erste Kunden aus der Wohnungswirtschaft nutzen die Aareal Exchange & Payment Platform bereits für das Abwickeln von Mietzahlungen und im Mahnprozess, darunter die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt (NHW). Der zu den zehn größten Wohnungsunternehmen Deutschlands zählende Anbieter von bezahlbarem Wohnraum gehörte zu den Pilotkunden der Plattformlösung. Nach dem erfolgreich absolvierten Testlauf mit PayPal wird die NHW die neue Zahlungsoption als erster AEPP-Kunde im Laufe des Monats Mai in ihren Service aufnehmen. Mieter, die eine Zahlungsaufforderung per E-Mail erhalten, werden über einen Link auf eine Landing Page geleitet. Dort sind übersichtlich alle Zahlungsinformationen sowie die verfügbaren Zahloptionen dargestellt. Wählt der Kunde die Zahlung über PayPal aus, wird er nach dem Klick auf den PayPal-Button an PayPal weitergeleitet und kann sich dann in sein Konto einloggen. Hier kann er das gewünschte hinterlegte Zahlungsmittel – Guthaben, Bankkonto oder Kreditkarte – auswählen und die Zahlung bestätigen. Per E-Mail erhält er anschließend die Bestätigung der getätigten Zahlung. Innovative immobiliennahe Leistungen, deren Bezahlung über die AEPP abgewickelt werden können, sind darüber hinaus aktuell als nächste Entwicklungsstufen geplant.

„Mit diesem Service für unsere Mieter sind wir in einer sich in allen Lebensbereichen digitalisierenden Welt zahlungstechnisch auf der Höhe der Zeit. Mit Blick auf die in der Wohnungswirtschaft vorherrschenden Zahlungsprozesse sind wir allerdings ein Vorreiter“, so Eva Schneider, Fachbereichsleiterin Immobilienservices der NHW. „Die Implementierung und der Roll-out der Aareal Exchange & Payment Platform lief reibungslos und wir sind stolz, als Unternehmen mit einer 100-jährigen Geschichte in Bezug auf Kundenorientierung und Prozessoptimierung bundesweit zu den modernsten der Branche zu gehören.“

Ergänzendes Bildmaterial zur redaktionellen Nutzung steht Ihnen unter diesem Link zum Download zur Verfügung.

Information und Download
Ihre Ansprechpartner
Christian Feldbrügge

Christian Feldbrügge
+49 611 348 2280
+49 611 348 2548
E-Mail senden

Yannick Houdard

Yannick Houdard
+49 611 348 2462
+49 611 348 2548
E-Mail senden