Wesentliche Kennzahlen

 01.01.-30.09.202001.01.-30.09.2019
Ergebnisgrößen  
Betriebsergebnis (Mio. €)24186
Konzernergebnis (Mio. €)17121
Stammaktionären zugeordnetes
Konzernergebnis (Mio. €)1) 
3107
Cost Income Ratio (%)2)56,153,7
Ergebnis je Stammaktie(€)1)0,061,80
RoE vor Steuern (%)1) 3) 4)0,39,0
RoE nach Steuern (%)1) 3) 4)0,25,8

   

 30.09.202031.12.2019
Bilanz  
Immobilienfinanzierungen (Mio. €) 5)26.05325.882
Eigenkapital (Mio. €)2.8432.861
Bilanzsumme (Mio. €)44.48041.137
   
Aufsichtsrechtliche Kennziffern6)  
Risikogewichtete Aktiva (Mio. €)7)11.32011.195
Harte Kernkapitalquote (CET 1-Quote) (%)                      20,419,6
Kernkapitalquote (T1-Quote) (%)23,122,3
Gesamtkapitalquote (TC-Quote) (%)30,329,9
   
Harte Kernkapitalquote (CET 1-Quote) (%)
–  Basel IV (geschätzt) - (%)8)
13,913,5
   
Mitarbeiter2.9712.788
   
Ratings  
Moody's9)  
Issuer RatingA3A3
Bank Deposit RatingA3A3
Outlooknegativestable
Mortgage Pfandbrief RatingAaaAaa
   
Fitch Ratings10)  
Issuer Default RatingBBB+A-
Senior PreferredA-A
Senior Non PreferredBBB+A-
Deposit RatingsA-A
Outlooknegativenegative
   
Ratings zur Nachhaltigkeit 11)  
MSCIAAAA
ISS-ESGprime (C+)prime (C+)
CDPAwareness
Level C
Awareness
Level C

 

1) Die Ergebniszuordnung erfolgt unter der Annahme einer zeitanteiligen Abgrenzung der Nettoverzinsung der AT1-Anleihe.
2) Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen und Segment Consulting/Dienstleistungen Bank (vormals Bankbereich Wohnungswirtschaft) gemäß der strategischen Weiterentwicklung.
Die Vorjahreszahl wurde entsprechend angepasst.
3) Auf das Jahr hochgerechnet
4) Einbeziehung der „Anderen Rücklagen“ in das Eigenkapital gemäß Weiterentwicklung der Segmentberichterstattung. Die Vorjahreszahl wurde entsprechend angepasst.
5) Ohne Privatkundengeschäft von 0,4 Mrd. € (31. Dezember 2019: 0,4 Mrd. €) und Kommunalkreditgeschäft der ehemaligen Westdeutsche ImmobilienBank AG (ehemalige WestImmo) von 0,3 Mrd. € (31. Dezember 2019: 0,4 Mrd. €)
6) 31. Dezember 2019: exklusive Dividende 2019 aus ursprünglichem Gewinnverwendungsvorschlag und inklusive zeitanteiliger Abgrenzung der Nettoverzinsung der AT1-Anleihe
30. September 2020: inklusive Dividende 2019 aus ursprünglichem Gewinnverwendungsvorschlag, Zwischengewinn 2020 nach Abzug zeitanteiliger Dividende gemäß Dividendenpolitik und zeitanteiliger Abgrenzung der Nettoverzinsung der AT1-Anleihe
Die SREP-Empfehlungen zum NPL-Bestand und die NPL-Guidelines der EZB für neue NPLs sowie ab 30. September 2020 auch der sogenannte CRR Quick Fix wurden berücksichtigt.
Die CET1-Quote der aufsichtsrechtlichen Meldung zum 30. September 2020 betrug 19,8 %, da die Aareal Bank zum 30. September 2020 bei der EZB keinen Antrag auf Gewinneinbeziehung gestellt hat.
7) Zum Zeitpunkt der Berichterstellung lagen Covid-19-bedingt noch nicht überall dort, wo eine Indikation auf Wertänderungen vorlag, neue Wertgutachten vor. Die im Rahmen des Management Overlay antizipierten Rating-Änderungen können bei der RWA-Berechnung zum 30. September 2020 modellbedingt nicht reflektiert werden.
8) Zugrunde liegende Schätzung auf Basis eines output floors von 72,5 % basierend auf dem finalen Rahmenwerk des Baseler Ausschusses vom 7. Dezember 2017;
Kalkulation der für die Aareal Bank wesentlichen Auswirkungen vorbehaltlich der ausstehenden EU-Implementierung ebenso wie der Umsetzung weiterer regulatorischer Anforderungen (CRR II, EBA Requirements etc.)
9) Das Issuer Rating und das Bank Deposit Rating wurden am 21. April 2020 seitens Moody’s bestätigt. Vor dem Hintergrund des aufgrund der Covid-19-Pandemie verschlechterten operativen Umfelds wurden das Issuer Rating und das Bank Deposit Rating gleichzeitig mit einem negativen Ausblick versehen.
10) Die zum 31. Dezember 2019 ausgewiesenen Ratings wurden am 10. Januar 2020 veröffentlicht. Im Zusammenhang mit der Einführung von überarbeiteten Bank-Rating-Kriterien hatte Fitch Ratings den Outlook auf negative gesetzt. Am 27. März 2020 wurde das Rating wie erwartet angepasst. Aufgrund der Covid-19-Pandemie hat Fitch Ratings ebenfalls am 27. März 2020 den Ausblick auf negative (RWN – Rating Watch Negative) gesetzt.
11) Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Internetseite.

Aufgrund von Rundungen können sich im vorliegenden Bericht bei Summenbildungen und bei der Berechnung von Prozentangaben geringfügige Abweichungen ergeben.